Bauer gibt Playboy-Lizenz ab und plant eigenes Männermagazin

Montag, 29. April 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Männermagazin BAUER Lizenz Andreas Fritzenkötter Burda


Der Heinrich-Bauer-Verlag gibt Ende des Jahres die Lizenz für das Männermagazin "Playboy" ab. "Wir haben die Lizenz, die noch bis 31. Dezember 2002 läuft, an den US-Herausgeber Playboy Enterprises zurückgegeben", bestätigt Bauer-Sprecher Andreas Fritzenkötter. "Wir waren unterschiedlicher Auffassung, was die weitere Entwicklung der Markenkraft des 'Playboy', auch international, angeht", meint Fritzenkötter. Gerüchten zufolge soll die Lizenz an Burda gehen.

Der Bauer-Verlag vertrete zudem die Auffassung, dass die vertraglich fixierte Exklusivbindung an den "Playboy" nicht mehr zeitgemäß sei und jede eigene Neuentwicklung in diesem Segment unmöglich mache. Zugleich bestätigt der Verlagssprecher, dass Bauer im kommenden Jahr selbst ein neues Männermagazin im Markt lancieren werde.
Meist gelesen
stats