Bauer: "Life & Style" legt kreative Pause ein

Dienstag, 24. Juli 2012
Die Auflage von "Life & Style" ist zuletzt um 17 Prozent eingebrochen
Die Auflage von "Life & Style" ist zuletzt um 17 Prozent eingebrochen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bauer Media Group Modemagazin Heftkonzept Deutschland


Um ganze 17 Prozent ist die verkaufte Auflage des Modemagazin "Life & Style" aus der Bauer Media Group im 2. Quartal dieses Jahres abgesackt. Nun zieht der Verlag die Konsequenzen: Das Magazin wird eine "kreative Pause" einlegen. Für März 2013 ist ein "neues monothematisches Heftkonzept geplant", teilt Bauer mit. Auf Nachfrage heißt es, das Konzept von "Life & Style" werde derzeit überdacht. Noch sei aber nicht entschieden, in welcher Form und in welchem Erscheinungsrhythmus das Magazin künftig erscheint. Bisher erschien "Life & Style" wöchentlich. Erst im März hatte Bauer das Magazin optisch und inhaltlich überarbeitet, um die Modekompetenz weiter zu stärken. Doch der Rebrush zeigte keine Wirkung. Im zweiten Quartal sank die verkaufte Auflage nach den Zahlen der IVW um 17 Prozent auf nur noch 105.359 Exemplare. Bereits im Januar 2011 hatte Bauer die Redaktionen von "Intouch" und "Life & Style" zusammengelegt.

Mit der wöchentlichen Erscheinungsweise sollte sich "Life & Style" (Untertitel: "Deutschlands schnellstes Fashionmagazin") gezielt von anderen Modemagazinen abgrenzen und schnell auf Trends reagieren. Ziel war die Positionierung von 'Life & Style' als "Fashionmagazin für Trendshopper". 

Die nächste Ausgabe des Modemagazins erscheint nun erst einmal im Bundle mit dem Schwestermagazin "Intouch". Die Aktion wird von einer TV-Kampagne unter dem Motto "Das beste Intouch aller Zeiten" begleitet. Das Package zum Preis von 1,90 Euro wird mit einem 20-Sekünder in der Primetime von Privatsendern beworben. Wie es danach mit "Life & Style" weitergeht, befinde sich derzeit in der Diskussion. dh
Meist gelesen
stats