Banken verlängern Zahlungsfrist für EM-TV

Donnerstag, 30. Januar 2003

Die Zahlungsfrist zur Resttilgung des so genannten Juniorkredits der EM-TV & Merchandising wurde durch die Konsortialbanken um drei Monate bis Ende April 2003 verlängert. Dadurch ermöglichen die Banken EM-TV, die laufenden Verhandlungen über den Verkauf der EM-TV-Tochter Jim Henson Company in Ruhe zu Ende zu führen. Der Verkauf soll der vollständigen Tilgung des Juniorkredits dienen. Die Restschuld beträgt 25 Millionen Euro.

Finanzvorstand Andreas Pres wertet das Verhalten der Banken "als Vertrauensbeweis im Hinblick auf die Restrukturierung von EM-TV." Der Rechtehändler aus Unterföhring verhandelt mit einer Investorengruppe um den amerikanischen Medienunternehmer Dean Valentine über den Verkauf von 49,9 Prozent an der Jim Henson Company. Ein Vertragsabschluss wird nach Unternehmensangaben bis Ende Februar erwartet. Der Verkauf soll neben der Tilgung des Juniorkredits auch der mittelfristigen Liquiditätssicherung von EM-TV dienen.
Meist gelesen
stats