Banken gewähren TV-Produzent RTV eine Galgenfrist

Mittwoch, 11. September 2002

Die Konsortialbanken Deutsche Bank und Baden-Württembergische Bank drücken noch mal ein Auge zu. Auf Forderungen im Wert von 20 Millionen Euro wollen die Kreditinstitute rückwirkend zum 31. August bedingt verzichten, um die verschuldete TV-Produktionsfirma RTV Family Entertainment am Leben zu erhalten. Damit reduzieren sich die Verbindlichkeiten von RTV auf 13,5 Millionen Euro. Bis Ende 2005 wird dem Münchner Unternehmen Zeit gegeben, um seine Schulden zu tilgen.

So ganz ist RTV damit jedoch noch nicht aus dem Schneider. Denn der Forderungsverzicht ist an zwei Bedingungen geknüpft. Erstens muss die auf der Außerordentlichen Hauptversammlung beschlossene Kapitalerhöhung in Höhe von 4,9 Millionen Euro vollständig gezeichnet, eingezahlt und ins Handelsregister eingetragen werden. Zweitens muss RTV einen Teil der Garantie für den im Juni gewährten Überbrückungskredit in Höhe von 2,5 Millionen Euro in eine langfristige Garantie umwandeln.
Meist gelesen
stats