BVDW baut Fachgruppe Connected Games aus

Freitag, 29. Mai 2009
Der BVDW gründet zwei neue Arbeitskreise
Der BVDW gründet zwei neue Arbeitskreise

Mit den Themen Marktforschung und E-Game Advertising befassen sich die beiden neuen Arbeitskreise der Fachgruppe Connected Games im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Der Arbeitskreis Marktforschung möchte mehr Markttransparenz für Werbungstreibende schaffen. "Dem deutschen Online-Spiele-Markt fehlen ausreichend valide Kennzahlen", sagt Arbeitskreisleiter Matthias Lehmann.

Eine bessere Orientierung für Werbetreibende und Vermarkter möchte der Arbeitskreis E-Game Advertising herstellen. "Die Werbewirkung von In-Game Advertising und speziell die unterschiedliche Platzierung von Werbung in Games wurde bislang nur unzureichend analysiert und belegt", sagt Arbeitskreisleiter Carsten Szameitat.

An der Spitze der beiden Arbeitskreisen stehen jeweils zwei Köpfe: Für Marktforschung ist neben Lehmann und Thomas Mader verantwortlich, im Arbeitskreis E-Game Advertising arbeitet Szameitat mit Thomas Brasch zusammen.

Der BVDW ist eine Interessenvertretung von Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Sein Ziel ist, Vorteile digitaler Medien transparent zu machen. HOR
Meist gelesen
stats