BVDW: Deutsche Unternehmen setzen auf Social-Media-Strategie

Dienstag, 11. Dezember 2012
BVDW
BVDW

Deutsche Unternehmen setzen bei ihren Social-Media-Aktivitäten mehrheitlich gezielt auf ein strategisches Vorgehen. Im Zuge der Professionalisierung von Social Media vertrauen bereits 78 Prozent der Unternehmen auf eine eigene Strategie, wie aus einer aktuellen Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) zum Thema Social Media in Unternehmen hervorgeht. Auch von den Unternehmen, die bislang keine übergeordnete Strategie verfolgen, wollen knapp 70 Prozent langfristig eine solche einführen. Dominierend sind bei Planung und Umsetzung der Social-Media-Aktivitäten nach wie vor die beiden Unternehmensbereiche Marketing und Public Relations, sie gelten als die treibenden Fachbereiche. Der BVDW erwartet jedoch, dass künftig auch andere Abteilungen die Auswirkung von Social Media spüren werden. "Alle Fachbereiche wie die Personalabteilung, der Vertrieb und natürlich auch der Kundenservice müssen in den Prozess miteinbezogen werden", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Fachgruppe Social Media im BVDW, Ingo Notthoff.

Wie bereits Ende Oktober bekannt geworden war, setzte 2012 mit fast 85 Prozent eine große Mehrheit der deutschen Unternehmen auf Social Media, ein Plus zum Vorjahr von 17 Prozent. Das Niveau des Social-Media-Budgets war dabei in vielen Unternehmen stabil geblieben. Im Vordergrund stand für die befragten Unternehmen die Präsenz in Sozialen Netzwerken.

Facebook
Facebook
Eine Stichprobe der Facebook-Aktivitäten unter den Top Ten Werbungtreibenden in Deutschland fällt jedoch sehr unterschiedlich aus. Der Discounter Aldi, von Januar bis Oktober 2012 auf Platz zehn der Werbungtreibenden in Deutschland, besitzt nicht einmal einen eigenen Facebook-Auftritt. Die meisten Facebook-Fans unter den Top Ten Werbungtreibenden in Deutschland verzeichnet McDonald's Deutschland (Platz neun) mit gut 1,9 Millionen Likes, Lidl (Platz acht) erhält etwa 1,5 Millionen Likes. Das Unternehmen Procter & Gamble, das in Deutschland mit Abstand die meisten Gelder in die Werbung steckt, kommt bei Facebook mit seinem deutschen Auftritt auf weniger als 14.000 Likes - viele starken Marke des Konzerns (zum Beispiel Gillette: 223.000, Venus: 147.000, Pantene: 83.000) unterhalten jedoch eigene Fanseiten. hor
Meist gelesen
stats