BSkyB schreibt wieder Gewinn

Mittwoch, 13. August 2003

Das Pay-TV-Unternehmen British Sky Broadcasting Group (BSkyB) hat nach fünf verlustreichen Jahren wieder die Gewinnzone erreicht. Im vergangenen Geschäftjahr belief sich das Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen auf 369 Millionen Euro. Damit übertraf der Sender die Analystenerwartungen von 326 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte das börsennotierte Unternehmen noch einen Verlust von 33 Millionen Euro ausgewiesen.

Der Umsatz stieg im vergangenen Geschäftsjahr um 15 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro. Zum Turn-around trug vor allem das starke Abonnentenwachstum bei. Insgesamt zählt BSkyB, an dem zu 37 Prozent Rupert Murdochs News Corporation beteiligt ist, derzeit 6,8 Millionen Kunden. Bis zum Jahresende peilt BSkyB-Chef Tony Ball 7 Millionen Abonnenten an. Ende 2004 sollen es 8 Millionen sein. Als Renditeziel hat Ball künftig 30 Prozent im Visier. sch
Meist gelesen
stats