BOL plant Börsengang

Dienstag, 29. Februar 2000

Immer mehr Internetunternehmen gehen an die Börse. Nun meldet auch der Online-Buchhändler BOL, dass er seinen Börsengang für das zweite Quartal dieses Jahres am Neuen Markt geplant hat. Mit der Kapitalisierung durch den Börsengang soll die Anzahl der Länder, in denen das E-Commerce-Unternehmen des Medienkonzerns Bertelsmann bereits vertreten ist, noch mal kräftig angeschoben werden. Neben Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und Spanien sind weitere lokale BOL-Angebote in Europa, aber auch in Asien und Lateinamerika hinzukommen. Neben dieser Expansion will BOL sein Angebot neben Büchern und CDs weiter ausbauen. Geplant sind Buchtexte, Musiktitel und Filme, die direkt aus dem Netz heruntergeladen werden können.
Meist gelesen
stats