BOL bietet erstmalig digitale Buchinhalte für das Rocket-E-Book-System an

Freitag, 15. Oktober 1999

Der Online-Buchhändler BOL hat anlässlich der Buchmesse in Frankfurt als erster Anbieter eine spezielle Website für den Download von digitalen Buchinhalten, den Rocket-Editions, eingerichtet. Das Angebot ist jedoch zunächst nur der Fachöffentlichkeit zugänglich. Auf der Messe wurde in diesem Jahr erstmalig die deutsche Version des in den USA erfolgreichen Systems von dem Unternehmen Nuvo-Media vorgestellt. Bisher unterstützen in Deutschland 15 Verlage das elektronische Buch "Rocket-E-Book-System" von Nuvo-Media. Für etwa 300 deutsche Titel hat das Unternehmen, das mit Verlagen wie beispielsweise Goldmann, C. Bertelsmann, Mairs Geographischer Verlag, Pendragon und Econ & List kooperiert, bereits Zusagen. Zurzeit stehen zum Verlegerstart auf der Buchmesse mehr als 50 Rocket-Editions zum Download bei BOL bereit. Sobald mindestens 500 Titel zur Verfügung stehen, will Nuvo-Media das Rocket-E-Book für den Endkonsumenten auf den Markt bringen. "Die Bereitstellung von digitalen Buchinhalten ist eine attraktive Ergänzung unseres Angebots", sagt Heinz B. Wermelinger, Präsident und CEO von BOL International. In Europa verkauft BOL täglich bis zu 5000 Bücher, davon alleine in Deutschland 2000 Stück. Bis Ende des Jahres erwartet das Unternehmen im europäischen Raum einen Umsatz von 45 Millionen Mark.
Meist gelesen
stats