BMW macht ernst und liefert iPad-App

Donnerstag, 22. April 2010
BMW rüstet sich für den Marktstart des iPads im Mai
BMW rüstet sich für den Marktstart des iPads im Mai

Pünktlich zur Einführung des iPads Ende Mai stellt der Münchner Automobilhersteller BMW eine passende Applikation bereit. Die Aktionsseite ist speziell für das neue Apple-Gerät und dessen haptische Benutzerführung konzipiert. Entwickelt wurde die App von der Digitalagentur Plan.Net. Die BMW-App enthält aktuelle Videos von BMW-TV sowie eine Übersicht über die aktuellen Modelle. Außerdem können Nutzer über die Seite den Car Configurator des Autoherstellers erreichen. Die iPad-Seite ist Teil der laufenden Kampagne „Story of Joy". Sowohl der TV-Auftritt als auch die Printmotive werden nach dem Marktstart des Tabletgeräts auf bmw.de/pad verweisen.

Für den internationalen Einsatz hat die Iconmobile Group das „BMW Magazin" für das iPad adaptiert. Die digitale Erstausgabe in englischer Sprache kombiniert Magazininhalte mit interaktiven Inhalten wie Satellitenkarten und Videos.

Tobias Nickel, Leiter Marketingkommunikation BMW Deutschland zeigt sich ebenfalls zukunftsorientiert: „Wir gehen von einer ganz neuen Mediennutzung durch das iPad aus. Hierfür sind auch neue Werbeformen nötig." Konkret nennt er dabei das „iPadvertorial, das Werbung und informative Inhalte verbindet, ohne dabei aufdringlich zu sein."

BMW will das iPad nicht nur für eigene Apps, sondern auch als Werbeplattform nutzen. Hans Peter Ketterl, Leiter Medien, Werbung und Product Placement bei BMW Deutschland, hatte bereits Ende März im Gespräch mit HORIZONT.NET damit geliebäugelt, der erste Werbetreibende auf dem iPad zu sein.  nk/hor
Meist gelesen
stats