BMW holt Ex-Audi-Vertriebschef Peter Schwarzenbauer

Donnerstag, 14. März 2013
Peter Schwarzenbauer kehrt an alte Wirkungsstätte zurück. Foto: BMW
Peter Schwarzenbauer kehrt an alte Wirkungsstätte zurück. Foto: BMW

Der ehemalige Audi-Vertriebschef Peter Schwarzenbauer ist im BMW-Vorstand künftig für die Marken Mini, BMW Motorrad, Rolls-Royce sowie das Aftersales-Management des BMW-Konzerns zuständig. Der 53-Jährige übernimmt den Job von Harald Krüger, der Anfang April Produktionsvorstand wird. Schwarzenbauer war von 2008 bis 2012 Vorstandsmitglied bei Audi. Im Zuge eines Managementumbaus bei der Ingolstädter VW-Tochter Mitte vergangenen Jahres musste er seinen Platz für den früheren Leiter VW-Konzernmarketing und Markenchef bei VW, Luca de Meo, räumen. Für die Münchner hatte Schwarzenbauer schon einmal gearbeitet, und zwar zwischen 1984 und 1994. Anschließend ging er zur Porsche AG und wurde 2003 Präsident und CEO von Porsche Cars North America.

Schwarzenbauers Wechsel kommt zustande, weil BMW-Produktionschef Frank-Peter Arndt aus persönlichen Gründen aus dem Unternehmen ausscheidet. Krüger tritt Arndts Nachfolge an. fo
Meist gelesen
stats