BMW-Sondersendung verstößt gegen Werberichtlinien

Dienstag, 29. Juli 2003

Die Werbe-Sondersendung zur Einführung des BMW 5er, die im Juli gleichzeitig auf Pro Sieben und Sat 1 ausgestrahlt wurde, hat nach Ansicht der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) gegen die Werberichtlinien verstoßen. Das BMW-Modell wurde in der 12-minütigen Sendung im Stil einer TV-Gala von Prominenten vorgestellt.

Wie die Gemeinsame Stelle Programm, Werbung und Medienkompetenz mitteilte, hätte die Sendung als Dauerwerbesendung kenntlich gemacht werden müssen, da der Werbecharakter klar im Vordergrund stand. Stattdessen wurde lediglich der Schriftzug Infomercial eingeblendet. Die Landeszentrale für private Rundfunkveranstalter Rheinland-Pfalz (LPR) und die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MBB) wollen nun rechtlich gegen Pro Sieben und Sat 1 vorgehen. ra
Meist gelesen
stats