BMG benennt Verantwortliche für weltweites Marketing

Freitag, 25. April 2003

Die weltweite Neuordnung des Marketings beim Musikriesen BMG, der seine Vermarktungs-Division Anfang dieses Jahres zentral in der New Yorker Konzernzentrale gebündelt hatte, zeigt nun weitere personelle Konsequenzen. Wie die "Musikwoche" meldet, wird Tim Prescott als Executive Vice President und Chief Marketing Officer die global agierende Sparte aufbauen. Prescott berichtet direkt an BMG-Chef Rolf Schmidt-Holtz und verantwortet vier Hauptabteilungen: Das Global Frontline Marketing wird geleitet von John Fleckenstein, der sich um die Labels Arista, BMG UK, und BMG International kümmert. Der Verantwortliche für RCA Music Group, Jive/Zomba und BMG GSA wird noch bekanntgegeben. Das Team soll von New York aus weltweite Vermarktungsstrategien ausarbeiten und dabei eng mit den einzelnen BMG-Labels zusammenarbeiten.

Deren jeweilige Marketingchefs sollen weiterhin an ihre Geschäftsleitungen vor Ort berichten - aber nun eben auch an das neue Global Marketing in New York. Die zweite Hauptabteilung ist die Strategic Marketing Group; sie wird geleitet von Joe DiMuro. Die dritte Sparte, die International Commercial Group, verantwortet Stuart Rubin. Beide kümmern sich in Zukunft etwa um Zweitverwertungsmöglichkeiten, spezielle Compilations, Kooperationen und Online-Lizensierungen. Als Chef der vierten neuen Hauptabteilung, New Business Development & Visual Media, ist Paul Katz als Senior Vice President für DVDs, TV-Verwertung und andere Medien verantwortlich. rp
Meist gelesen
stats