BDZV will weitere Erleichterungem für Journalisten von der Fifa

Donnerstag, 23. Februar 2006

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat an den Weltfußballverband Fifa appelliert, die Gespräche über die Ausgestaltung der Medienrichtlinien und Akkreditierungsrichtlinien zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 fortzusetzen und weitere Erleichterungen für die Zeitungen und deren Journalisten möglich zu machen. Es sei erfreulich, dass die Fifa von ihrem ursprünglichen Plan abgerückt sei, Fotos für die Online-Angebote der Zeitungen erst zwei Stunden nach Spielende zur Veröffentlichung freizugeben; doch auch eine Veröffentlichung direkt nach dem Schlusspfiff reiche für eine professionelle Online-Berichterstattung nicht aus, sagte ein Sprecher des BDZV. Auch die von der Fifa geforderte Beschränkung auf eine bestimmte Anzahl von Fotos könne nicht das letzte Wort sein. Der BDZV hob hervor, dass die Online-Angebote eine direkte Verlängerung beziehungsweise Ergänzung der gedruckten Zeitung seien. nr





Meist gelesen
stats