BDZV fordert von EU-Kommission ein Ende der Werbeverbots-Pläne

Donnerstag, 23. Juli 1998

Wilhelm Sandmann, Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), betonte laut dpa bei einer Klausurtagung des Präsidiums des Verlegerverbandes in Stuttgart, daß es besorgniserregend sei, wie unsensibel die Brüsseler Bürokratie mit dem Grundrecht der Informations- und Werbefreiheit umgehe: "Die Zeitungsverleger befürchten, daß das Tabakwerbeverbot einen Dominoeffekt nach sichzieht." Dagegen werde sich die Branche zur Wehr setzen. Anlaß für die Kritik ist die Debatte über Pläne zur Einschränkung der Autowerbung. Auch der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) hatte seine Bedenken dazu bereits geäußert.
Meist gelesen
stats