BCP: Burda Creative Group räumt ab

Donnerstag, 20. Juni 2013
Die Preisträger des BCP 2013
Die Preisträger des BCP 2013
Themenseiten zu diesem Artikel:

BCP Burda Creative Group Hamburg Europa



Die Burda Creative Group ist der große Gewinner des 11. Best of Corporate Publishing (BCP), der gestern Abend in Hamburg verliehen wurde. Mit 18 Shortlist-Nominierungen und siebenmal Gold erzielt der Dienstleister das beste Ergebnis bei dem vom Fachverband Corporate Publishing (FCP) vergebenen Award. An zweiter Stelle folgt Kircher Burckhardt mit 25 Nominierungen und sechs goldenen Auszeichnungen.
Die Awards wurden in 28 Kategorien und vier Mal als Sonderpreis vergeben. Sie gingen hervor aus in diesem Jahr 670 Einreichungen. Die Preisverleihung und der vorangegangene Kongress hätten gezeigt, "welchen hohen Stellenwert der BCP in der Unternehmenskommunikation einnimmt", sagte Michael Höflich, Geschäftsführer des FCP.

An drei Tagen und eingeteilt in 36 Jurygruppen hatten die 145 Juroren die Bewertung vorgenommen. Sie zeigten sich beeindruckt von den vielen neuen Ideen und eingereichten Medien. Insbesondere die Anzahl der eingereichten digitalen Medien hat zugelegt: "In der Kategorie 'Mobile' hatten wir im Vergleich zu 2012 noch mal einen Zuwachs von 50 Prozent. Und es ist beeindruckend, welche Raffinessen in so mancher App stecken. Auch im Bereich 'Bewegtbild' hat sich vieles entwickelt", so Höflich. Der BCP ist der größte CP-Wettbewerb in Europa und wird seit 2003 verliehen. son

Mehr zu den Preisträgern und Trends im CP im Report Kundenmedien, HORIZONT 25/2013.
Meist gelesen
stats