BBDO will sich an Kabel New Media beteiligen

Montag, 03. September 2001

Das Düsseldorfer Werbenetzwerk BBDO will offenbar Teile des insolventen Internet-Dienstleisters Kabel New Media übernehmen und diese mit der eigenen Webtochter BBDO Interactive verschmelzen. "Wir haben großes Interesse an einzelnen Kunden und Niederlassungen von Kabel New Media", bestätigt BBDO-Sprecher Thomas Huber auf Anfrage von HORIZONT.NET.

Im Mittelpunkt der Verhandlungen, die laut Huber voraussichtlich bis Ende der Woche abgeschlossen sein sollen, steht derzeit der Standort Köln. Auch die Niederlassung in Hamburg, wo der Großkunde BMW betreut wird, könne noch Gegenstand der Gespräche werden, so Huber. Falls es zu einer Übernahme von Teilen des Kundengeschäfts oder Unternehmensteilen kommt, sollen die Mitarbeiter offenbar übernommen werden.

In der vergangenen Woche hatte bereits das Hamburger IT-Beratungsunternehmen W-Center Consulting Teile der Kabel-Tochter Kabel E-Solutions gekauft. Die Werbeagentur BBDO Deutschland, die dem amerikanischen Agentur-Network BBDO Worldwide angehört, beschäftigt knapp 3000 Mitarbeiter. Kabel New Media hatte Anfang Juli 2001 wegen akuter Geldnot Insolvenzantrag gestellt.
Meist gelesen
stats