BBDO-Finanzchef Wilfried Huth steigt aus

Mittwoch, 12. Mai 2010
Der langjährige CFO Wilfried Huth verlässt BBDO Germany
Der langjährige CFO Wilfried Huth verlässt BBDO Germany

Bei der deutschen BBDO-Gruppe gibt es einen Abgang im Top-Management. Finanzchef Wilfried Huth, der seit mehr als 20 Jahren für die Omnicom-Tochter tätig ist, wird die Agentur verlassen. Nach Informationen von HORIZONT.NET hat er seinen Vertrag gekündigt und will künftig als freier Berater für mittelständische Agenturen arbeiten. Neben seiner Funktion als CFO ist Huth auch Gesellschafter von BBDO Germany. Über seine Beweggründe lässt sich derzeit nur spekulieren. Weder Huth noch die Holding-Manager Frank Lotze und Anton Hildmann waren bisher für eine Stellungnahme erreichbar. Möglicherweise ist Huth nach so vielen Jahren Network-müde geworden. Der Druck der New Yorker Zentrale auf die Länderfinanzchefs, trotz Wirtschaftskrise gute Zahlen abzuliefern, dürfte unverändert hoch sein. Zwei weitere Baustellen, von denen man im Zusammenhang mit Huths Abgang hört, sind die Beteiligungen Cobra und BBDO Sales. Hier sucht BBDO offenbar nach Verkaufs- beziehungsweise Bereinigungslösungen.

Exklusiv für Abonnenten

Exklusiv für Abonnenten
Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 19/2010 vom 14. Mai.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Wer die Nachfolge von Huth antreten wird, ist noch unklar. Aus dem Umfeld der Gruppe ist zu hören, dass die Verantworlichen eine externe Lösung bevorzugen. Möglichen internen Kandidaten wie Hölger Bätz, Geschäftsführer von BBDO Services, oder Marianne Heiß, Finanzchefin von BBDO Düsseldorf, werden dagegen kaum Chancen eingeräumt. mam
Meist gelesen
stats