BBDO-Finanzchef Dominik Fassl steigt zum Jahresende aus

Mittwoch, 22. Juni 2011
Dominik Fassl steigt zum Jahresende bei BBDO Germany aus
Dominik Fassl steigt zum Jahresende bei BBDO Germany aus

Ein relativ kurzes Gastspiel als Finanzchef der deutschen BBDO-Gruppe wird Dominik Fassl geben. Der 43-Jährige ist erst seit Jahresbeginn CFO der Holding, wird die Agentur aber Ende des Jahres schon wieder verlassen. Das bestätigt die Omnicom-Tochter. Fassl ziehe es nicht zuletzt aus privaten Gründen zurück nach Hamburg, teilt BBDO mit. Außerdem habe er ein sehr attraktives berufliches Angebot von einer Private-Equity-Firma erhalten. Der Ausstieg sei eng mit CEO Frank Lotze abgesprochen. Wer die Nachfolge von Fassl antreten wird, ist noch nicht entschieden. Spätesens bis Jahresende soll ein neuer CFO gefunden sein.

Fassl wechselte Anfang des Jahres von der Omnicom-Schwester OMD zu BBDO. Er übernahm den Posten des langjährigen BBDO-Finanzchefs Wilfried Huth, der die Agentur voriges Jahr verlassen hatte und zwischenzeitlich von Networkmanager Pete Swiecicki ersetzt wurde. Zusammen mit CEO Lotze, CCO Wolfgang Schneider und COO Michael Schipper bildet Fassl das vierköpfige Führungsgremium von BBDO Germany. Finanzchef der fusionierten Kernmarke BBDO Proximity ist Markus Keller. mam  
Meist gelesen
stats