BBDO Consulting verliert drei Partner

Freitag, 05. Mai 2006

Mit Marcus Osegowitsch, 38, Mark Esser, 42, und Sandro Principe, 40, verlassen drei Partner die Unternehmensberatung BBDO Consulting. Anfang April hatte sich bereits Roman Rittweger, 43, verabschiedet, um sich mit einer eigenen Beratungsfirma im Healthcare-Bereich selbständig zu machen. Osegowitsch, zuletzt Partner im Bereich Automotive, wechselt zu seinem bisherigen Kunden Volkswagen. Esser, bislang verantwortlich für den Financial-Bereich, wechselt zum internationalen Wettbewerber Vivaldi Partners mit Deutschland-Hauptsitz in München. Er wird dort eine weitere Niederlassung aufbauen, deren Standort noch nicht endgültig feststeht. Der Schweizer BBDO-Consulting-Partner Sandro Principe wird die Beratungsfirma erst im späteren Verlauf des Jahres verlassen. Bei ihm ist noch nicht bekannt, wo er künftig tätig sein wird.

Der weltweite CEO Udo Klein-Bölting wird zunächst kommissarisch die Aufgaben von Esser und Principe mit übernehmen. Ein oder mehrere Partner sollen allerdings in die Geschäftsführung aufgenommen werden. Nähere Details zu seiner künftigen Führungsstruktur will BBDO Consulting im Laufe der kommenden Woche bekannt geben. bu
Meist gelesen
stats