Axel Springer will Hamburg 1 übernehmen

Freitag, 16. Januar 2004

Das Medienunternehmen Axel Springer hat sein Vorkaufsrecht zur Übernahme der DFA-Anteile an der Hamburg 1 Fernsehen Beteiligungsgesellschaft und deren Komplementärin ausgeübt und bei der Hamburgischen Anstalt für Neue Medien (HAM) angemeldet. Axel Springer ist seit Sendestart 1995 an der Kommanditgesellschaft HH1 aktuell mit 6,65 Prozent und an deren Komplementärin mit 24 Prozent beteiligt.

Die Durchführung der Übernahme des Senders steht unter Kartellvorbehalt. Damit durchkreuzt Axel Springer das Vorhaben einiger Senderangehörigen, die den knapp 94-prozentigen Anteil des Gesellschafters Deutsche Fernsehnachrichtenagentur (DFA) übernehmen wollten, darunter der Hamburg 1-Chef Bernhard Bertram und Gründungsgeschäftsführer Ingo Borsum. nr
Meist gelesen
stats