Axel Springer übernimmt Karriere-Plattform Stepstone

Donnerstag, 03. September 2009
Springer hält jetzt die Mehrheit an Stepstone
Springer hält jetzt die Mehrheit an Stepstone

Axel Springer investiert weiter ins Online-Business. Deutschlands größter Zeitungsverlag hat sich mit dem Zukauf von weiteren 19,3 Prozent die Mehrheit an dem Online-Stellenmarkt Stepstone ASA gesichert. Springer hält nun eigenen Angaben zufolge Anteile in Höhe von 52,27 Prozent an dem in Oslo ansässigen Unternehmen. Daraus könnte noch mehr werden: Springer will eigenen Angaben zufolge allen Aktionären ein öffentliches Übernahmeangebot unterbreiten, ihre Aktien zu einem Preis von 0,99 Euro je Aktie zu übernehmen.

"Der Erwerb der Mehrheit an StepStone ist für uns ein wichtiger Schritt, Axel Springer noch internationaler und noch digitaler aufzustellen", begründet Vorstandschef Mathias Döpfner den Schritt. Der europäische Online-Stellenmarkt biete "sehr gute Perspektiven für ein dynamisches Wachstum", so Döpfner weiter.

Springer war im Dezember 2008 mit 33 Prozent bei der Holding Stepstone ASA eingestiegen. An der Tochter Stepstone Deutschland ist Springer bereits seit 2004 mit 49,9 Prozent beteiligt. Stepstone ASA erzielte im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von 123,5 Millionen Euro und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 15,7 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr 2009 erzielte das Unternehmen bei einem Umsatz von 51,5 Millionen Euro ein EBITDA von 4,6 Millionen Euro. mas
Meist gelesen
stats