Axel Springer stockt Anteile an Pro Sieben Sat 1 Media auf

Dienstag, 18. März 2003

Der Verlag Axel Springer hat seinen Anteil an Pro Sieben Sat 1 Media, der bislang bei 11,48 Prozent liegt, auf 13,48 Prozent erhöht. Zahlen muss das Hamburger Unternehmen dafür aber nichts, denn im Gegenzug verzichtet der Verlag auf sein Vorkaufsrecht, bis zu 28 Prozent an der Münchner Sendergruppe zu übernehmen. Darauf haben sich der Axel Springer Verlag, Kirch Media und der US-Milliardär Haim Saban, der 36 Prozent der Anteile an Pro Sieben Sat 1 Media übernimmt, geeinigt. Zudem soll Axel Springer einen weiteren Sitz im Aufsichtsrat erhalten.

Die Schadenersatzforderung von Axel Springer gegenüber Kirch Media ist von dieser Vereinbarung nicht betroffen und besteht weiter, erklärt Springer-Sprecherin Edda Fels. Kirch Media hatte die Ausübung der Put-Option Axel Springers über den Verkauf seiner TV-Anteile an der Münchner Fernsehgruppe im Januar vergangenen Jahres nicht akzeptiert. Unterdessen hat Haim Saban eine "Stabilisierung" der Sender der Pro Sieben Sat 1 Media angekündigt. Pro Sieben und Sat 1 sollten aber entsprechend ihrer bisherigen Positionierung als Spielfilm- beziehungsweise Familiensender weitergeführt werden. ra
Meist gelesen
stats