Axel Springer startet crossmediale Kampagne für Welt Online

Donnerstag, 22. Februar 2007
Auftritt für das neu gestaltete Portal Welt.de
Auftritt für das neu gestaltete Portal Welt.de

Axel Springer begleitet den technischen und optischen Relaunch des Internetportal Welt Online mit einer crossmedialen Kampagne der Düsseldorfer Agentur Euro RSCG. Die Motive erscheinen überwiegend in Springer-Titeln und stehen unter dem Motto "In ein paar Minuten kann viel passieren". Sie zeigen zwei Bilder einer Situation, beispielsweise den damaligen französischen Staatspräsident François Mitterrand und Bundeskanzler Helmut Kohl, die 1984 in Verdun gemeinsam der Toten beider Weltkriege gedenken und sich kurz darauf die Hände reichen. Die Überarbeitung des Onlineautritts www.welt.de hat die Münchner Agentur Plan.net übernommen. Der Relaunch ist Teil der 2006 ausgerufenen Strategie "Online First". Mit 17 Kanälen und einem Bewegtbildangebot wollen Chefredakteur Christoph Keese und General Manager Robert Bosch in die erste Liga der Nachrichtenportale aufsteigen.

Der überarbeitete Auftritt setzt auf eine offene Struktur und sucht den Dialog mit den Nutzern. In der Rubrik "Zweite Meinung" bietet Welt Online zum Beispiel einen Überblick über Nachrichten anderer Dienste. "Wir wollen Welt Online vom sender- zum dialogorientierten Medium entwickeln und den Nutzern ein Höchstmaß an Interaktivität und Offenheit bieten", so Bosch. Mit Welt Online-TV präsentiert das Portal künftig zudem ein eigenproduziertes Nachrichtenformat. Die von Insa Müller moderierte Sendung wird zweimal täglich direkt aus dem Newsroom gesendet.

Im Januar 2007 erzielte das Portal laut IVW knapp 8,3 Millionen Visits und rund 49,1 Millionen Page Impressions. pap/dh

Meist gelesen
stats