Axel Springer rüstet Computerbild.de auf

Dienstag, 03. Juli 2007

Axel Springer hat sein Technik-Portal Computerbild.de im Rahmen eines umfassenden Relaunchs gründlich entstaubt. Künftig bietet die Website ihren Usern Informationen rund um die Themen Computer, Telekommunikation, Spiele und Unterhaltungselektronik. Damit bündelt Axel Springer die Internetauftritte der Titel "Computer Bild Spiele" und "Audio Video Foto Bild" unter dem Dach von Computerbild.de. Der Fokus des Portals liegt vor allem auf der redaktionellen Kaufberatung mit mehr als 1000 Produkttests. Außerdem finden User hier Möglichkeiten zum Preisvergleich, kostenlose Software-Downloads, Rezensionen zu Computerspielen sowie Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Hilfestellung geben Bewegtbildkurse und Videos zu ausgewählten Produkten.

Darüber hinaus bezieht Computerbild.de seine User künftig stärker mithilfe von Web-2.0-Elementen ein. Eine Community bietet ab sofort eine Plattform, auf der sich die Nutzer zu verschiedenen Themen austauschen können. Zudem lassen sich redaktionelle Beiträge bewerten.

Mit dem Relaunch hat Axel Springer eine eigene Online-Redaktion eingerichtet. An der Spitze des 26-köpfigen Teams stehen Rainer Markussen als Geschäftsführer und Falko Ossmann als Redaktionsleiter. Markussen, 38, arbeitete zuletzt als Geschäftsführer von Gruner + Jahr Electronic Media Sales. Ossmann, 40, war zuvor bei Computec Media als stellvertretender Chefredakteur für den Titel "SFT" tätig.

Den Neustart von Computerbild.de begleitet eine Kampagne in Print und Online. Die Kreation verantwortet Jung von Matt/Elbe, für die Mediaplanung ist die Agentur GFMO, ebenfalls in Hamburg, zuständig. bn

Meist gelesen
stats