Axel Springer relauncht auch "Audio Video Foto Bild"

Freitag, 04. Januar 2013
Ein neues Konzept soll die Talfahrt am Kiosk stoppen
Ein neues Konzept soll die Talfahrt am Kiosk stoppen

Nachdem Chefredakteur Axel Telzerow bereits das schlingernde Technik-Flaggschiff "Computer Bild" und den Ableger "Computer Bild Spiele" von Axel Springer überarbeitet hat, folgt mit dem Jahreswechsel nun auch "Audio Video Foto Bild". Die Zeitschrift für Unterhaltungselektronik soll wieder unterhaltsamer werden, inhaltlich rückt das vernetzte Zuhause stärker in den Fokus. Ab der aktuellen Ausgabe, die ab Freitag, 4. Januar am Kiosk liegt, soll "Audio Video Foto Bild" aktuelle Technik-Trends "auf noch unterhaltsamere Weise"präsentieren. "Unterhaltungselektronik soll unser Leben erleichtern, macht es aber häufig nur noch komplizierter. Die neue 'Audio Video Foto Bild' ist der beste Wegweiser für diese manchmal wirre Technik-Welt und liefert Nutzern Ideen, Anreize sowie Tipps und Tricks für den Alltag. Wer Freude statt Frust erleben will, findet in unserem Magazin die perfekte Anleitung", so Axel Telzerow, Chefredakteur der Computer Bild-Gruppe und Herausgeber von Computerbild.de.

Das neu konzipierte Magazin ist unterteilt in die fünf Ressorts "News", "Connectivity", "Tests", "Entertainment" und "Ratgeber". In der neuen Rubrik "Connectivity" steht das vernetzte Zuhause im Mittelpunkt. So wird unter anderem gezeigt, wie man das Smartphone zur Fernbedienung für Kaffeemaschine und Lichtdimmer umfunktioniert. Wie bisher sind umfangreiche Tests ein wichtiger Bestandteil des Hefts.

Die Auflage der Zeitschrift war im vergangenen Jahr um rund 40 Prozent eingebrochen. Im 3. Quartal 2012 lag die verkaufte Auflage noch bei 84.967 Exemplaren. Auch "Computer Bild" und "Computer Bild Spiele" kämpfen seit geraumer Zeit mit sinkenden Auflagen. Im Oktober wurde zunächst "Computer Bild" überarbeitet, im Dezember folgte "Computer Bild Spiele". dh
Meist gelesen
stats