Axel Springer prüft Konzernumbau

Mittwoch, 26. September 2007

Axel Springer steht offenbar vor Veränderungen in der Konzernstruktur. Vorstandschef Mathias Döpfner plant die Auslagerung der drei Springer-Druckereien. "Die Konzernstrukturen insgesamt stehen auf dem Prüfstand", sagte eine Sprecherin dem "Handelsblatt". Betroffen seien die Druckereien in Ahrensburg, Essen und Berlin-Spandau mit rund 1000 Mitarbeitern. Sie könnten aus dem Konzern ausgelagert werden. "Eine gesellschaftsrechtliche Verselbstständigung ist eine Option", erklärte eine Springer-Sprecherin der Tageszeitung. Ein Verkauf sei aber nicht geplant. Entscheidungen zum Druckgeschäft und zum Konzernumbau will Springer nicht vor Jahresende fällen. dh
Meist gelesen
stats