Axel Springer legt Mantelteile von "Ostsee-Zeitung" und "Lübecker Nachrichten" zusammen

Freitag, 18. April 2008
Jan Emendörfer übernimmt als Chefredakteur
Jan Emendörfer übernimmt als Chefredakteur

Die Zusammenlegung der Mantelredaktionen der Axel-Springer-dominierten Tageszeitungen "Ostsee-Zeitung" und "Lübecker Nachrichten" hat personelle Konsequenzen auch in der Chefetage: Jan Emendörfer, 44, wird zum 1. Mai 2008 neuer Chefredakteur der "Ostsee-Zeitung" in Rostock. Er löst Manfred von Thien, 52, ab, der zukünftig als Redaktionsdirektor "die in Gründung befindliche gemeinsame Mantelredaktion" mit Sitz in Lübeck leiten wird, teilt Axel-Springer mit - und bestätigt damit die seit langem kursierenden Pläne der Zusammenlegung. Emendörfer kam nach der Wende zur "Ostsee-Zeitung", der auflagenstärksten Zeitung Mecklenburg-Vorpommerns, und ist seit neun Jahren Mitglied der Chefredaktion. Er studierte Journalistik in Leipzig und begann seinen Berufsweg bei der "Mitteldeutschen Zeitung" in Halle. Von Thien, der die "Ostsee-Zeitung" vor zwei Jahren übernommen hatte, war zuvor sieben Jahre Chefredakteur der "Lübecker Nachrichten". Diesen Posten besetzt nun Ulrich Exner. An der "Ostsee-Zeitung" sind je zur Hälfte Axel Springer und die "Lübecker Nachrichten" beteiligt; letztere sind selbst eine 49-Prozent-Tochter von Axel Springer. rp

Meist gelesen
stats