Axel Springer kauft Programmies von Ringier

Donnerstag, 21. Juni 2007
Baut Programmie-Portfolio aus: Springer-Boss Mathias Döpfner
Baut Programmie-Portfolio aus: Springer-Boss Mathias Döpfner
Themenseiten zu diesem Artikel:

Axel Springer Jean Frey Zürich Ringier Ringier Verlag Tv4 Tv2


Nun ist es offiziell: Wie bereits seit Anfang April spekuliert wird, übernimmt das zum Axel-Springer-Konzern gehörende Verlagshaus Jean Frey in Zürich die deutschsprachigen TV-Programmzeitschriften "Tele", "TV4" und "TV2" vom Schweizer Ringier Verlag. Mit den Titeln "TV Star" und "TV Digital" publiziert Axel Springer damit nun insgesamt fünf Programm-Zeitschriften in der Schweiz. Über die Höhe der Kaufsumme haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Noch fehlt die Zustimmung der Wettbewerbshüter. Nach dem Erwerb der Verlagsgruppe Handelszeitung im Jahr 1999, dem Kauf von Jean Frey im Januar dieses Jahres und nun der Ringier-Programmies gehört Axel Springer auf dem Schweizer Markt zu den führenden Anbietern im Bereich der Wirtschaftspresse und der Programmzeitschriften. Insgesamt publiziert Axel Springer in dem Nachbarland 14 Titel - darunter die mit rund 315.000 Exemplaren größte Publikums- und Ratgeberzeitschrift "Beobachter". bn

Meist gelesen
stats