Axel Springer entscheidet sich gegen französische "Bild"

Donnerstag, 05. Juli 2007

Axel Springer führt die Entwicklungsarbeit und Marktsondierung für die Einführung einer überregionalen Tageszeitung in Frankreich nicht fort. Wie das Unternehmen mitteilt, habe der französische Tochterverlag Axel Springer France in den vergangenen Monaten eine "umfassende Prüfung der publizistischen und wirtschaftlichen Perspektiven" für ein neues Boulevardblatt vorgenommen. "Trotz ermutigender Ergebnisse der Marktforschung haben wir uns nach sorgfältiger Analyse aller vorliegenden Daten und Marktfaktoren gegen die Einführung entschieden", erklärt Andreas Wiele, Vorstand Zeitschriften und Internationales. "Insbesondere die vertrieblichen, logistischen und herstellungstechnischen Voraussetzungen waren nicht in für uns zufriedenstellender Weise realisierbar. In der Endabwägung gab es mehr Risiken als Chancen."

Patrick Wehrmann, bisher kaufmännischer Geschäftsführer bei Axel Springer France, übernimmt künftig die Geschäftsleitung der Axel Springer Tochtergesellschaft PGP, dem Herausgeber der wöchentlichen Programmzeitschrift "Télé Magazine", der monatlichen Frauenzeitschrift "Vie Pratique Madame" und des 14-täglichen Food-Magazins "Vie Pratique Gourmand".

Seine Präsenz im französischen Medienmarkt will der Verlag insbesondere durch den Ausbau des kürzlich erworbenen Frauen-Online-Portals AuFeminin.com zeigen. se



Meist gelesen
stats