Axel Springer druckt keine Anzeigen der Linkspartei

Mittwoch, 27. Juli 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Axel Springer Die Linke Wahlwerbung Verlag Anzeige PDS WASG


In den Zeitungen und Zeitschriften des Verlags Axel Springer soll es keine Wahlwerbung der Linkspartei geben. Die Entscheidung betraf ursprünglich die PDS, gelte aber auch nach der Namensänderung, heißt es vom Verlag. Damit muss die Linkspartei auf Wahlwerbung in stark frequentierten Titeln wie "Bild" und "Welt" verzichten. Als Grund nennt der Verlag die fragliche Verfassungskonformität der Partei, "es gehe nicht um eine politisch motivierte Einzelfallentscheidung". Ob die Entscheidung auch PDS-Bündnispartner Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG) betreffe, ließ Axel Springer vorerst offen. mh

Meist gelesen
stats