Axel-Springer-Verlag will ins Pay-TV einsteigen

Montag, 23. August 1999

Der Axel-Springer-Verlag will künftig im Bezahlfernsehen aktiv werden. Ralf Kogeler, Springer-Vorstandsmitglied für den Bereich Elektronische Medien, kann sich sogar einen eigenen Digital-TV-Kanal des Verlagshauses vorstellen. Der Springer-Verlag hatte in den vergangenen Monaten sein Engagement in den elektronischen Medien unter dem Vorstandsvorsitzenden August Fischer massiv ausgebaut und sich Standbeine unter anderem im Dokumentar- und Talksegment geschaffen. Mehrere Produktionsgesellschaften wie GRB Entertainment (USA) oder Schwarzkopf (Deutschland) wurden von Springer übernommen. Zudem ist der Verlag unter anderem an Sat 1 und dem Ballungsraumsender Hamburg 1 beteiligt.
Meist gelesen
stats