Axel-Springer-Verlag steigert Umsatz und Gewinn

Dienstag, 30. Mai 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Konzernumsatz Geschäftsjahr Umsatz Axel Springer


Der Konzernumsatz des Axel-Springer-Verlags stieg im vergangenen Geschäftsjahr um 400 Millionen Mark auf 5211 Millionen Mark (+8,3%). Der Gewinn nach Steuern ist mit 6,6% Zuwachs auf 295 Millionen angestiegen. Die Umsatzrendite lag mit 5,7% auf dem Niveau des Vorjahres. Die Auslandsumsätze konnten durch den Ausbau der internationalen Aktivitäten um 172 Millionen Mark (+27,4%) auf 800 Millionen Mark erhöht werden. Das bedeutet einen Anteil am Gesamtumsatz von 15,4% (Vorjahr 13,1%). Die Zeitungen haben mit einem Umsatzanteil von 55,8% insgesamt 2906 Millionen Mark erwirtschaftet, die Zeitschriften 1336 Millionen Mark mit einem Umsatzanteil von 25,6%. Allein im Verlagsbereich stieg der Gewinn nach Steuern von 159 Millionen Mark auf 244 Millionen Mark. In den ersten vier Monaten des laufenden Geschäftsjahres konnte der Verlag ein Umsatzwachstum von 12% verzeichnen. In diesem Jahr wird mit einem Anstieg des operativen Ergebnisses gerechnet.
Meist gelesen
stats