Axel-Springer-Verlag investiert in Funk-Uhr

Donnerstag, 06. Mai 1999

Ein hochwertiger Umschlag, ein von 96 auf 100 Seiten erhöhter Gesamtumfang und mehr Programm - inklusive Hörfunk, integriert in das Tagesprogramm - bietet von dieser Woche an Springers wöchentlicher Programmie "Funk-Uhr". Damit die Botschaft auch bei den potentiellen Käuferinnen ankommt, konzentriert Verlagsleiter Jochen Beckmann die Werbung auf zwei Tage. Rund 1,5 Millionen Mark brutto stehen bereit. Neben Werbung in den hauseigenen Blättern werden Spots auf Pro Sieben, RTL, Sat 1 und TM3 geschaltet.
Meist gelesen
stats