Axel Springer: Lanz löst Naumann als Finanzvorstand ab

Dienstag, 10. März 2009
Lothar Lanz
Lothar Lanz

Nun ist es offiziell: Wie HORIZONT.NET bereits gestern berichtet hat, tauscht Axel Springer seinen Vorstand Finanzen und Dienstleistungen aus. Zum 1. Mai wird Lothar Lanz den Posten von Steffen Naumann übernehmen, der seit November 2001 dem Vorstand angehört. Lanz wechselt von E-Circle, einem Dienstleister für E-Mail-Marketing in München, wo er im Management Board tätig war. Zuvor arbeitete der heute 60-Jährige als Finanzvorstand für den TV-Konzern Pro Sieben Sat 1, an dem Springer lange beteiligt war. Gründe für die personelle Entscheidung nennt Springer auf Anfrage von HORIZONT.NET nicht. In einer Unternehmensmitteilung heißt es lediglich, dass sich "der Aufsichtsrat mit Steffen Naumann darauf verständigt hat, seinen Vertrag nicht erneut zu verlängern". Aus fachlichen Gründen dürfte der Personalwechsel wohl nicht erfolgt sein. Immerhin verkündete Springer jüngst den höchsten Gewinn in seiner Geschichte. Laut dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" galt der 42-Jährige jedoch intern als "kommunikationsschwach". So habe Springer ihn bereits in den vergangenen Jahren sukzessive entmächtigt: Naumann mußte die alleinige Hoheit über das Controlling sowie über die Akquisitionsabteilung abgeben.

Branchengerüchte zufolge soll Axel Springer die Personalberatung Egon Zehnder eingeschaltet haben, um die Position zu besetzen. Auch Naumann soll sich für seine bisherige Stelle neu beworben haben, aber vorzeitig aus dem Rennen ausgeschieden sein. Laut "Spiegel" gab es neben Naumann und Lanz noch einen weiteren internen und externen Bewerber. bn
Meist gelesen
stats