Autoscout24 rüstet sich mit Millionen-Investition gegen Wettbewerber

Dienstag, 29. April 2008
Nicola Carbonari: 40 Millionen zum Erhalt der Marktposition
Nicola Carbonari: 40 Millionen zum Erhalt der Marktposition

Der Online-Marktplatz Autoscout24 will 40 Millionen Euro investieren, um seine Konkurrenz in Schach zu halten. Autoscout-Chef Nicola Carbonari rechnet mit einem schärfer werdenden Wettbewerb. "Unsere Kunden kommen nur zu uns, wenn sie ein Fahrzeug kaufen oder verkaufen wollen. Jetzt wollen wir die Nutzer stärker an uns binden und unser Angebot mit neuen Marktplätzen und Dienstleistungen verbreitern", sagte Carbonari der Financial Times Deutschland.

Sein stärkster Kontrahent Mobile.de hat vor einigen Monaten bezüglich der Unique User-Anzahl stark aufgeholt. Seitdem er vor einigen Monaten ebenfalls Privatanzeigen kostenlos anbietet, liegt Mobile.de laut einer aktuellen Erhebung von Nielsen//NetRatings mit knapp zwei Millionen Usern nur noch knapp hinter dem Münchener Unternehmen. Und auch der Suchmaschinen-Gigant Google "könnte bald stärker in das Geschäft einsteigen" und die Marktposition von Autoscout ins Wanken bringen.

Mit dem achtstelligen Betrag will Autoscout in zwei bis drei neue Geschäftsfelder und bessere Suchtechniken investieren. Die Rede ist beispielsweise von einem Servicemarktplatz, auf dem Angebote von Werkstätten publiziert werden können. Auch soll ein Portal Myautoscout entstehen, mit dessen Hilfe Autobesitzer anstehende Reparaturen und Untersuchungen verwalten können. jm
Meist gelesen
stats