Automobilspots räumen bei AS&S Radiostars ab

Freitag, 11. Mai 2007

Die DDB Group ist der Abräumer beim Radio-Kreativpreis Radiostars der ARD-Werbung Sales & Services (AS&S). Die Auszeichnung, die im vergangenen Jahr aus den ARD Radio Awards hervorgegangen ist, wurde gestern Abend im Frankfurter Cocoon Club vergeben. Die DDB Group und Studio Funk, Hamburg, nahmen in den Kategorien "Einzigartigkeit", "Geräusche" und "Kino im Kopf" jeweils einen Preis für die Radiokampagne "Kurz und Gut" für den VW Fox entgegen. "Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Qualität der Radiospots insgesamt wesentlich verbessert", bilanziert Achim Rohnke, Geschäftsführer der AS&S Radio. Auch Esther Raff, Direktorin Marketing & Verkauf bei AS&S Radio lobt: "Auffällig positiv war, dass über alle Radiokampagnen hinweg viel mehr mit den spezifischen Stärken von Radio gearbeitet und auch gespielt wurde. Im Ergebnis wird die Qualität der Radiowerbung immer besser. Das zahlt letztendlich auf das Konto der gesamten Mediengattung ein."

Weitere Preisträger sind Jung von Matt, Hamburg, mit je einer Auszeichnung in den Kategorien "Kampagnenstärke" und "Markeninszenierung" für die Wörterbücher Wahrig aus dem Wissen Media Verlag (Produktion: Studio Funk, Hamburg). Ebenfalls zwei Radiostars gehen an die Hamburger Agentur Heye & Partner für zwei unterschiedliche McDonald's-Spots in den Kategorien "Abverkaufsstärke" und "Visual-Audio-Trandfer" (Produktion Exit Studios, München bzw. Hager Moss Communications). Jeweils eine Trophäe bekommen Grabarz & Partner für ihren DEVK-Spot in der Kategorie "Überzeugungsleistung" (Produktion: Studio Funk, Hamburg), Scholz & Friends für den Spot "Sitznachbar" für Doppelherz in der Kategorie "Text" (Produktion: Hastings Music) und KNSK mit einem Spot für Chrysler in der Kategorie "Musik" (Produktion: Studio Funk, Hamburg). dh

Meist gelesen
stats