Ausstieg von Springer bei PIN-Group rückt näher

Freitag, 02. November 2007
Bald für TNT unterwegs? Die Briefträger der PIN-Group
Bald für TNT unterwegs? Die Briefträger der PIN-Group

Die Anzeichen für einen Rückzug des Medienkonzerns Axel Springer aus dem hart umkämpften deutschen Briefgeschäft verdichten sich weiter. Nachdem HORIZONT.NET bereits am vergangenen Wochenende aus Branchenkreisen von dem möglichen Verkauf der Springer-Anteile an dem Post-Konkurrenten PIN-Group erfahren hatte, sind sich das Verlagshaus und der potenzielle Käufer TNT nun auch nach Informationen der "Financial Times Deutschland" so gut wie handelseinig.

Dem Bericht zufolge will Springer in einem ersten Schritt seinen 71,6 prozentigen Anteil an PIN auf 25 Prozent reduzieren. Auch die Juniorpartner - die Verlage Holzbrinck, Madsack und WAZ - sollen offenbar zunächst an Bord bleiben.

Noch sind allerdings nicht alle Hürden genommen. Nach Informationen der "FTD" ist es noch offen, ob Springer die Investitionen in Höhe von 510 Millionen Euro, die das Verlagshaus bei seinem Einstieg Ende Juni auf den Tisch legte, wieder zurückerhalten wird. Daran könne das Geschäft noch scheitern. mas
Meist gelesen
stats