Außenwerbung für die Außenwerbung: Fachverband startet Gattungskampagne

Freitag, 11. Januar 2013
Out-of-Home wirbt mit exzellenter Planbarkeit und verlässlicher Werbewirkung
Out-of-Home wirbt mit exzellenter Planbarkeit und verlässlicher Werbewirkung

Es ist ein Novum: Erstmals in der 50-jährigen Geschichte des Fachverbandes Außenwerbung gehen seine Mitglieder mit einer gemeinsamen Gattungskampagne an die Öffentlichkeit. Ab dem heutigen Freitag demonstrieren mehrere tausend Plakatflächen und digitale Werbeträger in ganz Deutschland die Stärken des Mediums Out-of-Home. Die Motive, die unter dem übergreifenden Motto "Außenwerbung trifft. Jeden." stehen, nehmen unter anderem Bezug auf die Vielfalt und die Omnipräsenz des Mediums, das sich vom Riesenposter über Werbefolien im öffentlichen Nahverkehr bis hin zu Postkarten in Szenelokalen in den öffentlichen Raum erstreckt, sowie auf die verlässliche Messbarkeit der Werbewirkung. Für diese sorgt seit Jahresbeginn der sogenannte Plakatseher pro Stelle (PpS), der nun endgültig alle bisher existierenden Parallelwährungen ablöst.

Für die Umsetzung der Kampagne, die der Fachverband am 21. Januar offiziell vorstellt, zeichnen die Agenturen Schoepfung (Kreation) und Kinetic (Media) verantwortlich. Die Homepage, auf der zusammen mit den Kampagnenmotiven die Stärken der Gattung präsentiert werden, realisierte die Agentur Wysiwyg.

Das gemeinsame Gattungsmarketing kommt zur richtigen Zeit. Die großen Sportevents Fußball-Europameisterschaft und Olympische Spiele haben die Gattung im vergangenen Jahr zusätzlich zu dem allgemein volatilen Marktumfeld unter Druck gesetzt, auch der immer härter geführte intermediale Wettbewerb traf die Außenwerber. Ende 2012 stabilsierten sich die Zahlen: Mit einem Minus von brutto 0,7 Prozent lag Out-of-Home laut Nielsen von Januar bis November nur noch knapp unter Vorjahresniveau. kl
Meist gelesen
stats