Außenwerber AWK bringt Servicetool "Visids"

Freitag, 18. September 2009
AWK will mehr Transparenz für seine Kunden
AWK will mehr Transparenz für seine Kunden

Der Außenwerber AWK bietet seinen Kunden ein digitales System an, das wichtige Informationen über Plakate liefern und so die Transparenz von Out-of-Home-Kampagnen steigern soll. Für das Tool „Visids" scannt der Plakatierer am betreffenden Werbeträger einen Matrixcode mit einem Handy ab, der AWK-Server zeigt dann an, welches Motiv auf die Fläche kommen soll. Ist das Plakat angebracht, schickt der Mitarbeiter zur Dokumentation seiner Arbeit ein Handyfoto an den Server. Werbekunden können den Stand ihres Auftrags dann online einsehen. Als zusätzlichen Service hat der Außenwerber Google Maps bei „Visids" integriert. Dadurch können sich die Auftraggeber ansehen, wo sie Flächen gebucht haben. Über 45.000 Werbeflächen des Koblenzer Unternehmens sind bereits in dem System erfasst, weitere sollen folgen. HOR
Meist gelesen
stats