Ausgaben für Suchmaschinenwerbung wachsen langsamer

Freitag, 04. Februar 2005

Das Ergebnis einer vom Marktforschungsinstitut E-Marketer vorgestellten Studie dürfte bei Google, Yahoo und Co für wenig Freude sorgen. Nach Ansicht der New Yorker E-Business Analysten ist der Hype der bezahlten Suchmaschinenwerbung bereits wieder am Abflachen. Wurde 2003 von den Unternehmen noch 174,3 Prozent mehr als im Vorjahr für diese Werbung ausgegeben, waren es 2004 nur noch 51,3 Prozent.

Die Analysten von E-Marketer gehen davon aus, dass der kommerzielle Suchmaschinenmarkt weitgehend ausgereift ist und Unternehmen allmählich nach ergänzenden Werbemöglichkeiten Ausschau halten. Überwiegend positiv fiel hingegen das Urteil der befragten Internutzer aus. Demnach gaben 89 Prozent der Nutzer von Google an, zufrieden mit ihrer Suchmaschine zu sein, bei Yahoo sind es 68 Prozent. kj
Meist gelesen
stats