Ausbaupläne von Kabel NRW in Warteschleife

Donnerstag, 08. Februar 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

NRW Ausbauplan Warteschleife Düsseldorf Köln Primacom


Überraschend absagen musste der private Kabelnetzbetreiber Kabel NRW seine Pressekonferenz zum Ausbau der TV-Kabelnetze. Das von dem internationalen Investor Keller and Associates gegründete Unternehmen hatte Verhandlungen mit dem Dienstleisterkonsortium über die genauen Bedingungen des Ausbaus nicht mehr termingerecht abschließen können. Trotzdem glaubt Kabel NRW den eigenen Zeitplan für den Launch des aufgerüsteten Kabelnetzes einhalten zu können.

Im Spätsommer sollen 500.000 Kabelhaushalte in Düsseldorf und Köln an das auf 862 Megaherz aufgerüstete Netz angeschlossen sein. Dann wird das Unternehmen eine eigene Marke präsentieren, unter der die Angebote TV, Internetdienstleistungen und Telefonie vermarktet werden. Im TV-Angebot will Kabel NRW wie die Mainzer Primacom eigene digitale Pakete präsentieren. "Allerdings werden wir das analoge Spektrum nicht antasten", heißt es seitens Kabel NRW.
Meist gelesen
stats