Aus für Schweizer Nachrichtenmagazin Facts

Donnerstag, 21. Juni 2007

Der Schweizer Printmarkt kommt nicht zur Ruhe: Wie der Wirtschafts-Titel "Cash" aus dem Ringier-Verlag soll nun auch das Nachrichtenmagazin "Facts" des Züricher Medienunternehmens Tamedia Ende Juni eingestellt werden. "In den zwölf Jahren seines Bestehens schrieb ,Facts` lediglich in einem Jahr keine Verluste. Auch mehrere Neugestaltungen des Titels brachten nicht den erhofften wirtschaftlichen Erfolg", begründet das Verlagshaus die Entscheidung in einer Unternehmensmitteilung. Auch Verhandlungen mit potenziellen Partnern hätten keine Ergebnisse gebracht. In der Sparte der wöchentlichen Wirtschaftstitel bleiben damit nur noch die zu Axel Springer gehörenden Blätter "Bilanz", "Handelszeitung" und "Stocks".

Für die betroffenen 64 Mitarbeiter sucht der Verlag intern nach anderen Arbeitsstellen. Kündigungen schließt Tamedia jedoch nicht aus.

Den "Facts"-Abonnenten bietet das Unternehmen Abonnements der übrigen Tamedia-Titel an. Werbekunden erhalten als Entschädigung die Möglichkeit, mit ihren bereits gebuchten Anzeigen auf die anderen Verlagsprodukte auszuweichen. bn

Meist gelesen
stats