Aus für Ringier-Titel Cash

Freitag, 01. Juni 2007
Konzentration auf digitale Kanäle: Cash.daily wird ausgebaut, die Wochenzeitschrift eingestellt
Konzentration auf digitale Kanäle: Cash.daily wird ausgebaut, die Wochenzeitschrift eingestellt

Das Schweizer Medienunternehmen Ringier stellt seinen wöchentlichen Wirtschaftstitel "Cash" ein. Die 1989 lancierte Gratiszeitung soll letztmals am 28. Juni erscheinen. Im Gegenzug will sich Ringier auf die digitalen Kanäle konzentrieren und die Multimedia-Plattform "Cash Daily", die im September 2006 gestartet ist, ausbauen. Die Website Cash.ch/daily bietet täglich ein sogenanntes Livepaper, Web-TV sowie Video- und Audiopodcasts. Die 46 betroffenen Mitarbeiter sollen mehrheitlich in der Cash-Gruppe und bei anderen Ringier-Titeln beschäftigt werden. Mit dem Schritt reagiert das Medienunternehmen auf die sinkende Auflage und die schwierige Position des Titels auf dem Anzeigenmarkt. Von dem Aus von "Cash" profitiert indes Axel Springer. Das Hamburger Medienunternehmen hat vor wenigen Monaten das Schweizer Verlagshaus Jean-Frey, Zürich, gekauft, das ab Juli den Abonnentenstamm von "Cash" übernehmen darf. Die rund 43.000 Kunden können dann zwischen den Wirtschaftstiteln "Handelszeitung", "Bilanz" und "Stocks" wählen. bn

Meist gelesen
stats