Aus Yellow Tomato wird Pixelpark Performance

Montag, 02. Juli 2012
Harald Fortmann
Harald Fortmann

Schluss mit dem Gemüse: die Berliner Pixelpark-Tochter Yellow Tomato heißt ab sofort Pixelpark Performance. Die Agentur, die vor drei Jahren gegründet wurde, ist auf digitale Branding- und Performance-Kampagnen spezialisiert. Geschäftsführer von Pixelpark Performance ist und bleibt Harald Fortmann, der mit der Umbenennung und vor allem der namentlichen Eingliederung betonen möchte, dass die Firma zu Pixelpark gehört. "Davon profitieren vor allem die aktuellen und kommenden Kunden", hofft Fortmann. Im Performance-Bereich betreut er mit seinem Team Kunden wie Google, Braclaycard, Guhl, John Frieda, Bauknecht und die WestLB. Dirk Kedrowitsch, Vorstand und COO von Pixelpark, fügt hinzu: "Durch unsere Einbindung in das globale Netwzwerk der Publicis Groupe, als unserem neuen Hauptaktionäre, passen wir die Ausrichtung unserer Marken an die veränderten Gegebenheiten an". Zur Pixelpark-Gruppe gehören die Agenturmarken Elephant Seven und Pixelpark, die allesamt rund 370 Mitarbeiter beschäftigen und weitere Büros in Hamburg, Köln, Bielefeld, Bracelona und Zürich haben. ejej
Meist gelesen
stats