Aus Ja! wird Nö! HORIZONT.NET präsentiert die besten Aprilscherze

Donnerstag, 01. April 2010
Aus der Rewe-Eigenmarke Ja! wird Nö!
Aus der Rewe-Eigenmarke Ja! wird Nö!
Themenseiten zu diesem Artikel:

Google Aprilscherz iPad Rewe Aldi Apple


Sie kennen das vielleicht aus eigener Erfahrung: Man schleicht morgens noch leicht verschlafen in die Küche oder ins Bad, stellt das Radio an und hört eine seltsame Meldung: E-Mails werden ab sofort kostenpflichtig. 1 Cent pro Mail. Potztausend, denkt man sich, wie soll das denn abgerechnet werden?! Sobald der Kaffee seine Wirkung zeigt, wird man stutzig. War heute nicht was? Klar: 1. April. Nicht schlecht, hr3, habt mich fast drangekriegt. Als Journalist muss man heute doppelt achtsam sein, denn jede Meldung könnte schließlich eine Ente sein. HORIZONT.NET präsentiert die besten Aprilscherze 2010. Rewe benennt Eigenmarke Ja! in Nö! um

Ab sofort finden Kunden von Rewe die Eigenmarke Ja! mit einem neuen Namen in den Regalen. Denn aus Ja! wurde über Nacht Nö! Mehr zahl ich nicht! Die Kölner Handelskette begleitet ihre April-Aktion sogar mit einer eigenen Microsite und einem TV-Spot. Mehr: Rewe.de

-
-
Ab Juni: Porto für E-Mails

Das Bundesministerium für Post und Telekommunikation wird im Sommer eine Gebühr für E-Mails einführen. Das Porto ist vom Ministerium auf einen Cent für jede verschickte Mail festgesetzt worden. Die Neuregelung gilt ab 1. Juni 2010. Alle Informationen finden Sie unter Email-porto.de. Update: Inzwischen wurde der Aprilscherz aufgedeckt: Insgesamt 56 Radiosender haben ihre Hörer gemeinsam in den April geschickt. Damit war der Aprilscherz die bislang größte gemeinsame Programmaktion von öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern. Mehr: hr3.de


Screenshot zeigt iPad im Online-Shop von Aldi

Aldi verkauft bereits Smartphones von Samsung, All-in-one-Pc mit Multitouch Demnächst auch das iPad? Ein Screenshot von einer Aldi-Süd-Webseite bietet jedenfalls Anlass zu Spekulationen. Zu sehen ist eine Werbung für das iPad bei Aldi-Süd. Ab Ende April soll es das Apple-Tablet dort geben. Mehr: Off-the-record.de

 
-
-
Kein Urlaub an Brückentagen

Schlechte Nachrichten für Arbeitnehmer: künftig ist es verboten an Brückentagen bezahlten Urlaub zu nehmen! Nach einer Studie des UVWI (Unabhängiges Volkswirtschaftliches Forschungsinstitut) in Berlin richten verlängerte Wochenenden über das Jahr hinweg einen Schaden von rund 2,7 Mrd. Euro an. Mehr auf: SWR1.de 


Übernahme I: Google kauft Burda

Geheimprojekt "Burgle": Der Internetgigant Google steht kurz davor, die Hubert Burda Media zu übernehmen. Wie turi2 aus wohl informierten Kreisen erfahren hat, soll der Kaufbetrag von 3 Milliarden Dollar bereits in der Portokasse am Google-Stammsitz Mountain View bereitliegen. Noch unbestätigt sind Gerüchte, wonach Google dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) die Komplettübernahme der restlichen deutschen Zeitschriften-Branche angeboten haben soll - zu einem Paketpreis von unter 10 Mrd Dollar. Mehr: turi2.de 


Übernahme II: Gruner + Jahr übernimmt "Titanic"

"Titanic" meldet auf seiner Homepage, das Satire-Magazin werde ab Mai "beim renommierten Hamburger Verlag" Gruner + Jahr verlegt. Das Erscheinungsbild werde "behutsam der Optik des neuen Mutterhauses angepasst", inhaltlich lege man aber größten Wert auf Kontinuität. Auch nach dem Umzug von Berlin nach Hamburg lege man wie gewohnt die Finger in die offenen Wunden der Demokratie. Mehr: Titanic-magazin.de 


-
-
Guido Westerwelle zieht sich für Tierrechtsorganisation Peta aus

Da haben sich zwei gesucht und gefunden: FDP-Politiker Westerwelle, der nach Meinung vieler Kritiker an keinem Fettnäpfchen vorbeiläuft, und die um Aufmerksamkeit kämpfende Tierschutzorganisation Peta. Das neueste Peta-Kampagnenmotiv zeigt den FDP-Politiker unbekleidet - als Testimonial für die gute Sache. Mehr: Horizont.net 


Zenithmedia steigt aus der klassischen Planung aus

Zenithmedia, die größte Mediaagentur im VivaKi-Netzwerk, wird zum 15. Juni aus der klassischen Planung aussteigen und von diesem Zeitpunkt an die Markenbotschaften ihrer Kunden ausschließlich über digitale Kanäle kommunizieren. Lanciert wurde die Meldung per Blog von Pressesprecherin Nicole Karepin.


Hessen kauft griechische Insel

Das Land Hessen plant nach hr-Informationen den Kauf einer griechischen Insel. Die Landesregierung will damit das bankrotte Griechenland stützen - und den heimischen Tourismus stärken. SPD und Linke reagierten mit Kopfschütteln. Mehr: HR-Online.de


Verkaufsstart des iPad in Gefahr?

Es ist die größte Blamage in der Geschichte des Unternehmens: Wie aus gut unterrichteten Kreisen des Elektronikkonzerns Apple am Mittwoch in Cupertino zu erfahren war, muss der Verkaufsstart des iPad wahrscheinlich auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Alle 2,5 Millionen Geräte, die bis Ende Mai nach Schätzung von Analysten verkauft worden wären, müssen noch einmal überprüft werden. Ein Journalist des Wall Street Journals, der vorab ein Gerät testen durfte, brachte das Display zum schmelzen. Mehr: FAZ.net


-
-
Mark Zuckerberg wird Social Media Director von Apple 

Der App Store auf Facebook war nur der Anfang: Apple hat 24,5 Prozent der Anteile an Facebook gekauft. Im Gegenzug steigt Mark Zuckerberg bei dem Hardwarehersteller als Social Media Director ein und erhält ein Aktienpaket in unbekannter Höhe. Zuckerberg bleibt CEO des Netzwerks, gibt jedoch das Tagesgeschäft an seine Schwester Randi Zuckerberg ab, die bisher fürs Marketing verantwortlich ist. Das teilten die beiden Unternehmen gestern Abend in Cupertino mit. Mehr: Internetworld.de


-
-
Google benennt sich in Topeka um

Der Internetkonzern Google ist bekannt für seine Aprilscherze. In seinem Blog meldet der Suchmaschinengigant, man wolle sich in Topeka umbenennen. Damit reagiere man auf die Umbennenung der Gemeinde Topeka in Kansas in Google. Mehr: Google Blog


Google will Uran anreichern

Laut einer Meldung des Technikdienstes Techcrunch hat Google eine Firma übernommen, die eine neue Methode zur Isolierung von Isotopen entwickelt hat, um Uran anzureichern. Ziel sei die Entwicklung kleiner und mobiler Atomgeneratoren. Das Ganze sei Teil der Google Green Initiative. Mehr: Techcrunch.com


-
-
Erneuter Wintereinbruch in Deutschland

Der Außenwerber Ströer meldete per Infoscreen: "Wintereinbruch: Es wird richtig saukalt: Morgen zwischen -13 und -17 Grad." Mehr: Infoscreen.de 



 
Meist gelesen
stats