Aus 1&1 Online Dialog wird Adlink Internet Media AG

Montag, 04. Oktober 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Online 1&1 Europa Frankreich Norwegen Helsinki Finnland


Unter dem neuen Namen Adlink Internet Media AG wandelt sich die 1&1-Tochter 1&1 Online Dialog GmbH zu einem der maßgeblichen europäischen Online-Werbenetzwerke. Zu den bereits bestehenden Niederlassungen in Frankreich, Schweden und Norwegen kommen weitere in Helsinki (Finnland) und Wien (Österreich) hinzu. Bis zum Jahresende sind weitere Standorte in Brüssel und Amsterdam geplant. Kooperationen gibt es außerdem mit Firmen in London, Mailand, Madrid und Zürich. Außerhalb Europas wird Adlink Büros in New York und Japan eröffnen. Schwerpunkt der Unternehmensaktiviäten ist der Verkauf von Online-Werbung. Mit den derzeitigen Auslandsniederlassungen und Partnern verfügt Adlink in Europa insgesamt über mehr als 350 Sites mit zusammen mehr als 375 Millionen Page Impressions. Für 1999 ist ein Umsatz von 20 Millionen Mark geplant. Geschäftsführer von Adlink Internet Media ist Michael Kleindl, der bisher schon 1&1 Online Dialog leitete. Hauptsitz des Unternehmens bleibt Montabauer. Begleitet wird die Umfirmierung des Unternehmens mit einer Banner-Kampagne in der Rubrik Interaktive in HORIZONT.NET. Mitte des Monats verstärkt Adlink europaweit seine Werbeaktivitäten mit einer Print- und Onlinekampagne, Mailings, Get-together-Partys und weiteren Aktionen. Der Etat hierfür beläuft sich auf deutlich über eine Million Mark. Für die Gesamtkonzeption der Kampagne ist die Werbeagentur Abresch in Montabauer zuständig, die sich im Pitch gegen gegen BBDO und Select durchsetzte.
Meist gelesen
stats