Audiofina hat Havas-Anteile verkauft

Mittwoch, 25. März 1998

Nach Ankündigung der Fusion zwischen der Compagnie Générale des Eaux (CGE) und Havas hat die CLT-Ufa-Holding Audiofina ihre 2,7 Millionen Havas-Aktien verkauft. Der Mehrwert der Transaktion wird sich auf den Konten der Audiofina mit 1,5 Milliarden Luxemburgischen Francs niederschlagen (74,8 Millionen Mark). Audiofina erklärt den Verkauf mit "der Fortführung der Vereinfachung der Aktionärsbeziehungen zwischen Havas und Audiofina", die unter anderem mit dem Kauf der IP begonnen hatten. Ein weiterer Grund dürfte in dem akttraktiven Börsenkurs des französischen Medienkonzerns Havas gelegenhaben, der nach Bekanntgabe der Fusion gestiegen ist. Die Audiofina-Strategie, so heißt es, bestehe darin, in Gruppen zu investieren, deren Hauptaktivitäten sich im Medienbereich bewegen. ErklärtesZiel dabei sei, durch eine signifikante Beteiligung auf die Unternehmensentwicklung Einfluß zu nehmen.
Meist gelesen
stats