Auch die SZ spart offenbar die Berlin-Seiten ein

Dienstag, 16. Juli 2002

Der Kostendruck der Verlage zwingt nun offenbar auch den Süddeutschen Verlag dazu, die Berlin-Seite der "Süddeutschen Zeitung" zu streichen. Dies berichtet der "Stern" unter Berufung auf Informationen aus Gesellschafterkreisen in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Unklar ist derzeit nur, wann diese Maßnahme realisiert werden soll.

Von Verlagsseite in München wiegelt man derzeit ab. Sprecher Sebastian Lehmann: "Es ist noch nichts entschieden". Bereits vor einer Woche hatte der Verlag im Zuge größerer Sparmaßnahmen die Einstellung der Jugendbeilage "Jetzt" und einen größeren Stellenabbau angekündigt. Auch die "FAZ" und die "Frankfurter Rundschau" haben ihre Berlin-Seiten unlängst aus Kostengründen eingestellt.
Meist gelesen
stats