Astra verhandelt mit Premiere über Zugang zu Decodern

Freitag, 04. August 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ses Astra Decoder RTL Smart Deutschland


SES Astra und Premiere verhandeln über den Zugang zu den rund zwei Millionen Premiere-Digital-Receivern im deutschen Markt.SES Astra könnte damit die Reichweite seiner digitalen Plattform Dolphin auf einen Schlag deutlich steigern. In dieser Woche hat Astra erste Abschlüsse über die Ausstrahlung von Programmen der RTL Gruppe und von MTV Networks über seine Plattform bekannt gegeben. Ab 2007 sollen die Sender von RTL und MTV verschlüsselt ausgestrahlt werden. Zuschauer benötigen für die Entschlüsselung einen geeigneten Digital-Receiver und eine Smart-Card und müssen für den Empfang 3,50 Euro pro Monat bezahlen. Aufgrund der noch geringen Marktdurchdringung mit Digital-Receivern soll das Programm für einen Übergangszeitraum aber weiterhin analog und unverschlüsselt ausgestrahlt werden. Ein großer Teil der digitalen Decoder in Deutschland stammt von Premiere und steht bei ehemaligen oder bestehenden Abonnenten des Pay-TV-Senders. Mit dem Zugang zu dieser Boxenpopulation würde Astra die Reichweite für seine digitale Plattform auf einen Schlag erheblich steigern. Der Umstieg auf eine verschlüsselte Verbreitung der Programme könnte damit schneller erfolgen. Premiere würde im Falle einer Einigung einen Teil der monatlichen Freischaltgebühren von Astra bekommen. dhe

Meist gelesen
stats